01 Innenhof 011.jpg

03/2018

Kleihues + Kleihues belegt den 2. Platz beim Wettbewerb iCampus Rhenania in München

Der von der R&S Realty I GmbH & Co. KG ausgelobte Planungswettbewerb wurde entschieden. Unter den sieben eingeladenen Büros hat Kleihues + Kleihues den 2. Platz belegt.

Gegenstand des Wettbewerbs war der Entwurf eines Büroneubaus im Münchener Werksviertel unter Einbeziehung und Sanierung eines ca. 1920 errichteten, denkmalgeschützten Bestandsgebäudes. In dem bis zu 6-geschossigem Neubau von etwa 18.100 m² sollen flexibel vermietbare Büroflächen entstehen. Das gut erschossene Areal zählt aktuell zu den großen zusammenhängenden Entwicklungsarealen im Stadtgebiet München.

Im Entwurf von Kleihues + Kleihues übernimmt der Neubau des iCampus Rhenania eine Schlüsselrolle für die Gesamtentwicklung des Werksviertels. Er bildet die Fortführung der städtebaulichen Figur der anschließenden Bausteine Alpha, Beta, und Gamma, definiert eine Entréesituation, indem er von der Friedensstraße in den iCampus überleitet, und bildet zusammen mit dem denkmalgeschützten Rhenania Gebäude ein Ensemble, das gestalterischer Ausdruck eines zukunftsweisenden und wandlungsfähigen Arbeitslebens sein soll.