zurück 1 2 3 weiter

Besucher- und Informationszentrum des Bundestags, 2016

 

Durch die Errichtung des Besucher- und Informationszentrums mit rund 6600m² Bruttogeschossfläche soll das derzeitige provisorische Sicherheitskontrollgebäude als zentraler Eingang für Besucher auf dem Platz der Republik durch eine architektonisch und funktional angemessene dauerhafte Lösung ersetzt werden - für jährlich rund 2,4 Millionen Besucher des Deutschen Bundestages. Die Verbindung von BIZ und Reichstagsgebäude ist durch einen geschlossenen Fußgängertunnel gewährleistet. Das neue BIZ des Deutschen Bundestags wird in einem engen funktionalen Zusammenhang mit dem Reichstagsgebäude stehen. Dem steht entgegen, dass beide Gebäude in einer großen räumlichen Distanz zueinander liegen. Um den Zusammenhang zwischen beiden Gebäuden sichtbar zu machen, werden auf unterschiedlichen Ebenen drei Entwurfsstrategien verfolgt, die in ihrer Summe ein schlüssiges Gesamtbild ergeben sollen, nämlich das eines Ensembles aus Reichstagsgebäude und BIZ: Komposition, Physiognomie und Material.